Articles by Dawid Pytel

You are currently browsing Dawid Pytel’s articles.

Foto_Trainerausbildung_Januar-Kurs_2018

Am vergangenen Wochenende ist die zweite Trainerausbildung innerhalb von nur drei Monaten zu Ende gegangen. Fast 50 Trainer-Aspiranten haben sich unter einer Vielzahl an fachkundigen Trainern weiterbilden lassen. Auch auswärtige Vereine aus Erfurt und Wittenberg, aus den Landesverbänden Thüringen sowie Sachsen-Anhalt, nutzten beide Kurse im November und Januar, um auch Ihren Trainern eine C Lizenz zu ermöglichen.

Der fachspezifische Teil wurde vom Berliner Verband in Zusammenarbeit mit dem Olympiapark Berlin organisiert und fand ausnahmslos auf dem Gelände rund um das Olympiastadion statt. Dank der Jugendteams der Berlin Bullets und Berlin Rebels konnten die notwendigen Lehrproben problemlos abgenommen werden. Der Verband möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den beiden beteiligten Jugendmannschaften für deren Mithilfe bedanken! Bei den Lehrproben zeigte sich schon viel Talent und fundiertes Fachwissen bei den Neutrainern. Besonders erfreulich ist, dass sich einige der Lehrgangsabsolventen gleich als Trainer für die Jugendlandesauswahl de AFCVBB beworben haben.

Über das Jahr 2018 plant der AFCVBB e. V. weitere Weiterbildungsangebote und ab Herbst 2018 dann auch wieder eine Trainerausbildung für die C Lizenz. Am Wochenende 24./25.02.2018 ist die nächste Möglichkeit, Fachwissen bei einem Wochenendseminar zu erwerben. Grundlegendes Wissen um den Spielbetrieb, Regelkunde und Technik werden hier an einem Wochenende vermittelt und sollen die Zeit bis zum nächsten Lehrgang im Herbst überbrücken.

FacebookTwitterGoogle+Share

Am Samstag, 27.01.2018, hat der Spielverbund Ost in Berlin getagt und sich abschließend zur Einteilung der einzelnen Ligen verständigt, damit die Ligaobleute in die weitere Planung gehen können. Die Vertreter der Landesverbände haben sich dabei bemüht, die Einteilung so zu gestalten, dass ein möglichst leistungsgerechter Spielbetrieb gewährleistet ist und die Fahrtkosten dabei nicht zu hoch ausfallen, was leider nicht für alle Vereine realisiert werden konnte.

 

In der Sitzung wurde auch die Entwicklung des American Footballs in den Landesverbänden besprochen, da der Bedarf einer grundsätzlichen Neuorganisation immer offensichtlicher wird, denn in der bestehenden Struktur wird es zukünftig immer schwieriger, einen geregelten Spielbetrieb mit fünf Landesverbänden zu organisieren. Die Verantwortlichen waren sich daher einig, dass eine Neuorganisation nur durch eine Beendigung der bisherigen Organisationsform möglich werden kann.

 

Daher erfolgte die Aufkündigung der Zusammenarbeit unter den Landesverbänden zum 31.10.2018 einstimmig. Die Neuorganisation des Spielbetriebes in zwei neue Spielbereiche wird zeitnah begonnen. Um allen Landesverbänden die Möglichkeit zu geben, die angestrebte Neuorganisation des Spielbetriebs ab 2019 in ihren Landesverbänden zu kommunizieren und die verbleibende Zeit in 2018 zur Planung zu nutzen, wird in 2018 noch einmal gemäß der bereits im November 2017 erfolgten Ligeneinteilung gespielt.

 

Für 2019 zeichnete sich in der Sitzung dagegen schon ab, dass der AFCV M-V mit dem AFCVBB einen gemeinsamen Spielbetrieb anstrebt sowie die Landesverbände AFVS, AFVSA und AFCVT miteinander.

FacebookTwitterGoogle+Share