Cheerleading

Berlin-Brandenburg Cheerleading Meisterschaft 2014 (BBCM2014)+
Mecklenburg-Vorpommern Cheerleading Meisterschaft 2014 (MVCM2014):
Landesmeisterschaften im Cheerleading
Berlin/Brandenburg + Mecklenburg-Vorpommern

Gleich zwei Landesverbände treffen sich am 01.03.14 in der bereits
ausverkauften Potsdamer MBS-Arena um sich im
Cheerleading und Cheerdance zu messen, sowie ihre jeweiligen
Landesmeister zu küren.
In verschiedenen Kategorien und drei Altersklassen erwartet die 2.500
Zuschauer ein Feuerwerk an Akrobatik
Bodenturnen, Stunts und Pyramiden, welche das begeisterte Publikum von den
Sitzen zu reißen vermag.
Actionreiche, sowie phantasievolle Choreografien im Cheerleading und
Cheerdance, gepaart mit
ansprechenden Kostümen und mitreißender Cheer-Mix-Musik sind die
Kernelemente dieser tollen Sportart.
Darüber Hinaus geht es für die rd. 1.000 Sportler auch um die Qualifikation
zu den jeweiligen Deutschen Meisterschaften.

Ungeachtet des regionalen Interesses wird aus ganz Deutschland nach Potsdam
geschaut, da es neben der Landesmeisterschaft
ein Treffen der Deutschen Meister wird.
Im vergangenen Jahr kamen im Cheerleading ALLE Deutschen Meister aus dem
Landesverband Berlin/Brandenburg.
Darüber Hinaus starten noch amtierende Europameister, sowie
Vize-Weltmeister
in und somit aus Berlin/Brandenburg.
Es ist somit die größte und leistungsstärkste Landesmeisterschaft
deutschlandweit.

Man darf also mehr als gespannt auf die Ergebnisse sein.

Weitere Infos unter www.bbcm2014.de

FacebookTwitterGoogle+Share

Fotos der Siegerehrung in Bangkok (Thailand)

Cheer All Girl

Cheer Dance

Cheer Group Stunt Mixed All Girl

Copyright: TFC

FacebookTwitterGoogle+Share

Die Exekutive der International Federation of Cheerleading, assoziiertes Mitglied im Welttanzsportverband (WDSF), hat am 23.11.2013 beschlossen, die 8. Cheerleading Weltmeisterschaften 2015 an die Bundeshauptstadt Berlin zu vergeben.
Die Weltmeisterschaften werden im November 2015, entweder am dritten oder vierten Wochenende, in der Max-Schmeling-Halle stattfinden.
Damit finden die Cheerleading Weltmeisterschaften nach dem Jahr 2009 bereits zum zweiten Mal in Deutschland statt. Berlin hat sich in den letzten Jahren zu einer Hochburg im Cheerleading entwickelt. So gehörten der Cheerleading Nationalmannschaft, die bei den historischen ersten World DanceSport Games der WDSF in Kaohsiung (Taiwan) mit dem vierten Rang eine Medaille nur knapp verpassten, Sportlerinnen und Sportler Berliner und Brandenburger Vereine an. Bei der gerade erst absolvierten Weltmeisterschaften am 23./24.11.2013 konnte Nationalteams mit Berliner Vereinsangehörigen insgesamt drei Silber-Medaillen erringen. Bisher in der Geschichte des Cheerleading-Sports in Deutschland noch nie erreicht. In der Max-Schmeling-Halle fanden bereits Europa- und Deutsche Cheerleading Meisterschaften statt. Am 30.11.2013 veranstaltet die WDSF dort die Weltmeisterschaften im Latein-Tanzen.

FacebookTwitterGoogle+Share

Am Wochenende des 16. & 17.11.2013 fand eine vom AFCVBB e.V. organisierte Fortbildung zum Trainerschein, bzw. zur Verlängerung der fälligen Trainerlizenzen statt.
Die Fortbildung war mit 19 aktiven Coaches, alle aus unserem Landesverband, gut besucht. Das Interesse und die Mitarbeit waren sehr gut und es war eine gute Mischung aus Berlin Brandenburg, sowie Cheer Dance. Abgerundet wurde das Ganze durch Dozenten, bzw. Themen aus dem Bereich Sportphysiologie inkl. Kinesio-Tapen, Cheer, Dance Organisation.

FacebookTwitterGoogle+Share

Vor über 200 begeisterten Zuschauen fand am vergangenen Wochenende die Generalprobe des Teams Germany für die World DanceSport Games 2013 in Kaohsiung/Taiwan in Berlin statt.

Über 700 Sportler in 16 Kategorien werden in Kaohsiung/Taiwan an den Start gehen. Neben den traditionellen Tanzsport Kategorien Latein, Standard, Formation, Taike, Line Dance, Rock ‚n Roll, Salsa, Boogie Woogie, Wheelchair und HipHop ist erstmalig auch Cheerleading im Wettkampf Programm. Auf Einladung der World DanceSport Federation WDSF und der International Federation of Cheerleading IFC wurde Deutschland ein Startplatz bei den World DanceSport Games 2013 zugesichert.

Team Germany wird sich mit den weltbesten Mixed Cheerteams, angeführt von Weltmeister Japan, Vizeweltmeister Thailand, den drittplatzierten der letzten Cheerleading World Championships Philippinen, sowie Gastgeber Chinese Taipeh, Indonesien und Russland präsentieren und um die Medaillen kämpfen.

Wie es bei Generalproben so üblich ist, gab es natürlich kleine Fehler im Programm, die wir als gutes Omen werten, wenn es dann nächste Woche ernst wird für die Aktiven. Unterstützt wurde das Nationalteam durch zusätzliche Auftritte der Berlin Adler Aces, die im November 2013 an den 7. Cheerleading World Championships in Bangkok/Thailand Deutschland in der Kategorie Senior Allgirl vertreten wird, und einem Junior Groupstunt der Scorpions Cheerleader Berlin.

Wir wünschen dem Team Germany alles Gute für ihre schwere Aufgabe bei den World DanceSport Games in Kaohsiung/Taiwan und viel Erfolg.

Team Germany does the Dance in Kaohsiung
Cheer With Us „Germany does the Dance in Kaohsiung“

FacebookTwitterGoogle+Share

1.300 aktive Cheerleader haben die diesjährige Deutsche Cheerleading Jugend Meisterschaft (DCJM2013) nun hinter sich und die letzten nationalen Meistertitel für dieses Jahr sind vergeben.

Die mehr als 100 Teams aus 46 Vereinen haben in insgesamt 11 Kategorien das Beste, was die deutsche Cheer-Szene zu bieten hatte, in der Berliner Max-Schmeling den 2.500 begeisterten Zuschauern gezeigt.
Es waren sehr beeindruckende Routines der 4-16 jährigen PeeWee- und Jugend Cheerleader zu sehen, die von ihren ambitionierten Coaches ein enormes Leistungspensum beigebracht bekommen haben.
Klare Entscheidungen waren genauso zu sehen, wie spannende Kopf an Kopf rennen. Die Ergebnisse der Vorrunden der U17 Kategorien sind in den Finals teilweise nochmal neu gemischt worden.
Richtig spannend wurde dann zum Schluss nochmal in den Kategorien Junior Allgirl Groupstunt U17, wo der Groupstunt Scorpions-BRG den fast sicher geglaubten 1. Platz der Vorrunde für die Magic Stars von den Großziethener MCC-Mädels in der Finalrunde räumen musste, da diese die besseren Nerven bewiesen und nochmal ne Schippe draufgelegt haben, sowie im Junior Allgirl U17. Hier hatten die Cubbies der Berlin Bears Cheerleader einen komfortablen 3,7 Punkte-Vorsprung auf die bis dahin zweitplazierten Wildcats aus Braunschweig. In den Finals liefen dann jedoch die bis dato drittplazierten Sis*Stars der Thundebrids Berlin nochmal zur Höchstform auf und kamen im Endergebnis bis auf einen Zähler an die Cubbies ran, so das diese noch um ihren sicher geglaubten Meistertitel bangen mussten und verwiesen somit die Wildcats auf den 3. Platz der Gesamtwertung.
Unter den Augen des AFVD-Präsidenten Robert Huber, der nach der BBCM2013 auch die DCJM2013 in Berlin besuchte, war die Max-Schmeling-Halle ein würdiger Ort für ein hochwertiges sportliches Ereignis.

Abschließend kann man sagen das sich die Berlin-Brandenburger Erfolgsgeschichte der diesjährigen Senior Cheer-Meisterschaft nahezu fortgesetzt hat.
Nachdem in Hanau wirklich ausnahmslos alle Erstplazierten aus dem LV Berlin-Brandenburg kamen, waren es auf der DCJM2013 insgesamt „nur“ 8 Kategorien und noch viel mehr Podestplätze insgesamt.

Jetzt richten sich alle Blicke nach Rimini, wo Ende Juni die Europameisterschaft ausgetragen wird.

FacebookTwitterGoogle+Share

1.300 aktive Cheerleader haben die diesjährige Deutsche Cheerleading Jugend Meisterschaft (DCJM2013) nun hinter sich und die letzten nationalen Meistertitel für dieses Jahr sind vergeben.

Die mehr als 100 Teams aus 46 Vereinen haben in insgesamt 11 Kategorien das Beste, was die deutsche Cheer-Szene zu bieten hatte, in der Berliner Max-Schmeling den 2.500 begeisterten Zuschauern gezeigt.
Es waren sehr beeindruckende Routines der 4-16 jährigen PeeWee- und Jugend Cheerleader zu sehen, die von ihren ambitionierten Coaches ein enormes Leistungspensum beigebracht bekommen haben.
Klare Entscheidungen waren genauso zu sehen, wie spannende Kopf an Kopf rennen. Die Ergebnisse der Vorrunden der U17 Kategorien sind in den Finals teilweise nochmal neu gemischt worden.
Richtig spannend wurde dann zum Schluss nochmal in den Kategorien Junior Allgirl Groupstunt U17, wo der Groupstunt Scorpions-BRG den fast sicher geglaubten 1. Platz der Vorrunde für die Magic Stars von den Großziethener MCC-Mädels in der Finalrunde räumen musste, da diese die besseren Nerven bewiesen und nochmal ne Schippe draufgelegt haben, sowie im Junior Allgirl U17. Hier hatten die Cubbies der Berlin Bears Cheerleader einen komfortablen 3,7 Punkte-Vorsprung auf die bis dahin zweitplazierten Wildcats aus Braunschweig. In den Finals liefen dann jedoch die bis dato drittplazierten Sis*Stars der Thundebrids Berlin nochmal zur Höchstform auf und kamen im Endergebnis bis auf einen Zähler an die Cubbies ran, so das diese noch um ihren sicher geglaubten Meistertitel bangen mussten und verwiesen somit die Wildcats auf den 3. Platz der Gesamtwertung.
Unter den Augen des AFVD-Präsidenten Robert Huber, der nach der BBCM2013 auch die DCJM2013 in Berlin besuchte, war die Max-Schmeling-Halle ein würdiger Ort für ein hochwertiges sportliches Ereignis.

Abschließend kann man sagen das sich die Berlin-Brandenburger Erfolgsgeschichte der diesjährigen Senior Cheer-Meisterschaft nahezu fortgesetzt hat.
Nachdem in Hanau wirklich ausnahmslos alle Erstplazierten aus dem LV Berlin-Brandenburg kamen, waren es auf der DCJM2013 insgesamt „nur“ 8 Kategorien und noch viel mehr Podestplätze insgesamt.

Jetzt richten sich alle Blicke nach Rimini, wo Ende Juni die Europameisterschaft ausgetragen wird.

FacebookTwitterGoogle+Share

Liebe Vereine,

Hier nun die Informationen zur Trainer C-Lizenz 2013,

Beginn: 13.04.2013 jeweils Samstag und Sonntag (außer 20/21.04., 11/12.05., 18/19.05.2013

Ende: 16.06.2013 mit der schriftlichen Prüfung, danach folgen noch die Lehrproben (praktische Prüfung).

Teilnehmerzahl: min. 15 Teilnehmer und max. 25 Teilnehmer

Ort: Meetingraum Olympiapark Berlin, Hanns Braun Str., 14053 Berlin

Kosten: 345 ? 20 ? Lizenzgebühr

Anmeldeschluss: 31. März 2013

Voraussetzungen: – Mindestalter 17 (Aushändigung der Lizenz aber erst mit 18 Jahren)

– Nachweis des 1. Hilfe Lehrgang 8 Doppelstunden

– Bestätigung der Trainertätigkeit im Verein (unterschrieben vom Vorstand)

Prüfungsvoraussetzung: – max. 18 UE Fehlzeit

Die Rechnung wird nach Anmeldung zugeschickt.

Mit freundlichen Grüßen
Ramona Marshall

Zur VERBINDLICHEN Anmeldung: Anmeldeformular
Bitte vorab per Mail an: christiane.langkamm()afcvbb.de Quelle: Ramona Marshall

FacebookTwitterGoogle+Share

3.500 Zuschauer
97 Starter (85x BB 12x MV)
23 Kategorien
20 Vereine
2 Landesmeisterschaften
1 Veranstaltung

Das sind die Eckdaten der BBCM MVCM 2013 vom letzten Samstag.

Vor toller Kulisse in der Max-Schmeling-Halle mit begeisterungsfähigem Publikum zeigten die Teams ihre tollen und mitreissenden Routines. Neben den 3.500 Zuschauern vor Ort gab es mit über 1.000 Livestream-Usern einen neuen Online Rekord, der den Stream fast zum zusammenbrechen brachte.

Zum Einen gab es erwartete Kopf an Kopf Rennen wie z.B. im Senior Coed zwischen den Panthers, Bears und Cats zum Anderen galt es für neue Teams wie z.B. den neu gegründeten Blossom Cheerleadern erste Erfahrungen auf einer Landesmeisterschaft zu sammeln. Hier geht es zu den Ergebnissen: http://www.bbcm.lima-city.de/03c198a1780f7080a/index.html

Alles in allem ist das Orga-Team mit der Durchführung und den Ergebnissen sehr zufrieden. Jetzt gilt es den Blick auf die Qualifikationslisten der weiteren Deutschen Meisterschaften zu richten (Dance 13.04.-Hildesheim; Senior-Cheer 20.04.-Hanau; Junior-Cheer 11.05.-Berlin). Hier die aktuellen Qualifikationslisten: http://www.c-v-d.info/text.php?Inhalt=page&ID=439&menu=97&HP=Cheerleading

Quelle: Markus Burmeister

FacebookTwitterGoogle+Share

« Older entries § Newer entries »