Aktuelles

1.300 aktive Cheerleader haben die diesjährige Deutsche Cheerleading Jugend Meisterschaft (DCJM2013) nun hinter sich und die letzten nationalen Meistertitel für dieses Jahr sind vergeben.

Die mehr als 100 Teams aus 46 Vereinen haben in insgesamt 11 Kategorien das Beste, was die deutsche Cheer-Szene zu bieten hatte, in der Berliner Max-Schmeling den 2.500 begeisterten Zuschauern gezeigt.
Es waren sehr beeindruckende Routines der 4-16 jährigen PeeWee- und Jugend Cheerleader zu sehen, die von ihren ambitionierten Coaches ein enormes Leistungspensum beigebracht bekommen haben.
Klare Entscheidungen waren genauso zu sehen, wie spannende Kopf an Kopf rennen. Die Ergebnisse der Vorrunden der U17 Kategorien sind in den Finals teilweise nochmal neu gemischt worden.
Richtig spannend wurde dann zum Schluss nochmal in den Kategorien Junior Allgirl Groupstunt U17, wo der Groupstunt Scorpions-BRG den fast sicher geglaubten 1. Platz der Vorrunde für die Magic Stars von den Großziethener MCC-Mädels in der Finalrunde räumen musste, da diese die besseren Nerven bewiesen und nochmal ne Schippe draufgelegt haben, sowie im Junior Allgirl U17. Hier hatten die Cubbies der Berlin Bears Cheerleader einen komfortablen 3,7 Punkte-Vorsprung auf die bis dahin zweitplazierten Wildcats aus Braunschweig. In den Finals liefen dann jedoch die bis dato drittplazierten Sis*Stars der Thundebrids Berlin nochmal zur Höchstform auf und kamen im Endergebnis bis auf einen Zähler an die Cubbies ran, so das diese noch um ihren sicher geglaubten Meistertitel bangen mussten und verwiesen somit die Wildcats auf den 3. Platz der Gesamtwertung.
Unter den Augen des AFVD-Präsidenten Robert Huber, der nach der BBCM2013 auch die DCJM2013 in Berlin besuchte, war die Max-Schmeling-Halle ein würdiger Ort für ein hochwertiges sportliches Ereignis.

Abschließend kann man sagen das sich die Berlin-Brandenburger Erfolgsgeschichte der diesjährigen Senior Cheer-Meisterschaft nahezu fortgesetzt hat.
Nachdem in Hanau wirklich ausnahmslos alle Erstplazierten aus dem LV Berlin-Brandenburg kamen, waren es auf der DCJM2013 insgesamt „nur“ 8 Kategorien und noch viel mehr Podestplätze insgesamt.

Jetzt richten sich alle Blicke nach Rimini, wo Ende Juni die Europameisterschaft ausgetragen wird.

FacebookTwitterGoogle+Share

Liebe Vereine,

Hier nun die Informationen zur Trainer C-Lizenz 2013,

Beginn: 13.04.2013 jeweils Samstag und Sonntag (außer 20/21.04., 11/12.05., 18/19.05.2013

Ende: 16.06.2013 mit der schriftlichen Prüfung, danach folgen noch die Lehrproben (praktische Prüfung).

Teilnehmerzahl: min. 15 Teilnehmer und max. 25 Teilnehmer

Ort: Meetingraum Olympiapark Berlin, Hanns Braun Str., 14053 Berlin

Kosten: 345 ? 20 ? Lizenzgebühr

Anmeldeschluss: 31. März 2013

Voraussetzungen: – Mindestalter 17 (Aushändigung der Lizenz aber erst mit 18 Jahren)

– Nachweis des 1. Hilfe Lehrgang 8 Doppelstunden

– Bestätigung der Trainertätigkeit im Verein (unterschrieben vom Vorstand)

Prüfungsvoraussetzung: – max. 18 UE Fehlzeit

Die Rechnung wird nach Anmeldung zugeschickt.

Mit freundlichen Grüßen
Ramona Marshall

Zur VERBINDLICHEN Anmeldung: Anmeldeformular
Bitte vorab per Mail an: christiane.langkamm()afcvbb.de Quelle: Ramona Marshall

FacebookTwitterGoogle+Share

3.500 Zuschauer
97 Starter (85x BB 12x MV)
23 Kategorien
20 Vereine
2 Landesmeisterschaften
1 Veranstaltung

Das sind die Eckdaten der BBCM MVCM 2013 vom letzten Samstag.

Vor toller Kulisse in der Max-Schmeling-Halle mit begeisterungsfähigem Publikum zeigten die Teams ihre tollen und mitreissenden Routines. Neben den 3.500 Zuschauern vor Ort gab es mit über 1.000 Livestream-Usern einen neuen Online Rekord, der den Stream fast zum zusammenbrechen brachte.

Zum Einen gab es erwartete Kopf an Kopf Rennen wie z.B. im Senior Coed zwischen den Panthers, Bears und Cats zum Anderen galt es für neue Teams wie z.B. den neu gegründeten Blossom Cheerleadern erste Erfahrungen auf einer Landesmeisterschaft zu sammeln. Hier geht es zu den Ergebnissen: http://www.bbcm.lima-city.de/03c198a1780f7080a/index.html

Alles in allem ist das Orga-Team mit der Durchführung und den Ergebnissen sehr zufrieden. Jetzt gilt es den Blick auf die Qualifikationslisten der weiteren Deutschen Meisterschaften zu richten (Dance 13.04.-Hildesheim; Senior-Cheer 20.04.-Hanau; Junior-Cheer 11.05.-Berlin). Hier die aktuellen Qualifikationslisten: http://www.c-v-d.info/text.php?Inhalt=page&ID=439&menu=97&HP=Cheerleading

Quelle: Markus Burmeister

FacebookTwitterGoogle+Share

Am Wochende fanden zum Thema Cheerleading (Cheer/Dance) zwei gut besuchte Schulungstage statt.
Es ging los am Samstag, den 08.09. mit einer Fortbildung für Juroren für alle Lizenzstufen. Dozentin war hier die Vorsitzende der Bundesjurykommission (BJK), Birgit Noppens.
Insgesamt fanden sich 11 Juroren (A/B/C Lizenzler) aus verschiedenen Landesverbänden ein, um ihre Lizenzen für die Wettkampfsaison 2013 zu verlängern. Nach einem langen Tag mit Regelhandbuch, Richtlinien und Übungswerten wurden zum Schluß die praktische Prüfung mit diversen Routines (Prüfungsvideo) abgelegt. Anschließend haben sich alle Teilnehmer noch auf die schriftl. Prüfung gestürzt und der Tag endete nach neun konzentrierten Stunden.
Die Prüfungen werden nun von der BJK ausgewertet und die Prüflingen erfahren ihre Ergebnisse per Mail.

Sonntag folgte dann der Regelkundetag, der für alle antretenden Teams, bzw. deren Coaches jährliche Pflichtveranstaltung ist. Auch hier konnten wir Teilnehmer aus mehreren Landesverbänden begrüßen. Mit insgesamt 57 Teilnehmern war der Regelkundetag des AFCVBB, trotz des an diesem Tage schönen Wetters mehr als gut besucht.

Die gebuchten Referenten Birgit „Ulli“ Noppens (Jury Cheerleading), sowie Sabine Galley (Dance) waren sicherlich auch ein Ansporn zur Teilnahme, da sie in der „Szene“ einen entsprechenden Ruf und die erforderliche Erfahrung besitzen.

Wir wünschen allen Teilnehmern, ob Aktiv, Coach, Spotter, Fan oder sonstiges viel Spaß und natürlich Erfolg für die Wettkampfsaison 2013 und hoffen natürlich wieder auf die Teilnahme von möglichst vielen Teams aus der Region Berlin/Brandenburg an den überreginalen Meisterschaften.

Quelle: Markus Burmeister

FacebookTwitterGoogle+Share

Regelkundetag für Dance in allen Altersklassen
– Am Samstag, 17.09.2011 ab 10:00 Uhr
– im Meetingraum Block 6 auf dem Olympiagelände

Regelkundetag für Cheerleader Jugend und PeeWee
– Am Samstag, 17.09.2011 ab 11:00 Uhr
– im Kaminsaal am Reiterstadion

Regelkundetag für Cheerleader im Seniorbereich
– Am Sonntag 18.09.2011 ab 10:00 Uhr
– im Kaminsaal am Reiterstadion

Quelle: Volker Labes, AFCVBB

FacebookTwitterGoogle+Share

Die Deutschen Cheerleading- Jugendmeisterschaften (DCJM) 2012 und 2013 werden in der Max-Schmeling-Halle in Berlin stattfinden. Die Ausrichtung übernimmt der American Football und Cheerleading Verband Berlin Brandenburg (AFCVBB).

Nach vier Jahren in Riesa zieht die DCJM somit an einen neuen Austragungsort weiter, an dem bereits die erste Deutsche Cheerleading Meisterschaft im Jahr 1988, sowie die der Jahre 1996 und 2004 stattfand. Die Max-Schmeling-Halle war auch bereits schon Schauplatz der Cheerleading Europameisterschaft 1999.

„Wir freuen uns, dass mit dem Berliner Verband einer unserer Landesverbände die Ausrichtung übernimmt und wir uns in der Bundeshauptstadt Berlin einem breiten Publikum präsentieren können.“, so Anne Urschinger, Vorsitzende der Cheerleadervereinigung Deutschland (CVD). Die DCJM 2012 wird am 19. Mai stattfinden, der Termin der DCJM 2013 steht noch nicht fest. „Wir freuen uns, die besten jugendlichen Sportlerinnen und Sportler der Sportart Cheerleading nach Berlin zu holen.“, kommentiert Thomas Ruggiero, Präsident des AFCVBB die Vergabeentscheidung.

Die Max-Schmeling-Halle war in 2011 schon Austragungsort der Berlin Brandenburger Cheerleadermeisterschaft (BBCM2012) und hat insgesamt durch sein professionelles Umfeld ausschließlich zu positiven Resonanzen der Vereine und Besucher geführt. Auch braucht niemand Sorge zu haben keinen Platz zu bekommen, da die Max-Schmeling-Halle durch ihre Flexibilität als Multifunktionshalle ausreichend Platz für Besucher und Aktive bietet.

Quelle: AFVD

FacebookTwitterGoogle+Share

Newer entries »