Ansetzungen 21.05./22.05.2016

Ein volles Haus erwarten am Sonntag um 15 Uhr die Berlin Adler zum Lokalderby in der GFL gegen die Berlin Rebels. Die Voraussetzungen beider Teams könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Adler rennen trotz des Eurobowlgewinns im Jahr 2014 eigentlich schon seit 2010 ihrer einstigen Größe hinterher. Ihre Charlottenburger Kontrahenten kamen bisher nie so wirklich aus dem Schatten der schwarz-gelben heraus. Dann gab es ausgerechnet am amerikanischen Unabhängigkeitstag des vergangenen Jahres jene denkwürdige 59:14 Demontage, in deren Anschluss viele bereits von einer Wachablösung in Berlin sprachen. Die Rebels sind jetzt nicht mehr Underdog und müssen liefern. Der Sonntag wird zeigen, ob sie dazu in der Lage und wirklich die neue # 1 sind.

Parallel zu der Partie im Poststadion wird auch im Spandauer Helmut-Schleusener-Stadion gespielt. Die heimischen Bulldogs treten nach den beiden Partien gegen die Berlin Thunderbirds nun gegen die Chemnitz Crusaders an. Der Tabellenletzte der Oberliga verlor sein Auftaktmatch beim Tabellenführer aus Jena. Die Hanfrieds empfangen ebenfalls um 15 Uhr daheim im Sportpark Lobeda West die Berlin Thunderbirds. Der Aufsteiger wird erst nach diesem Spiel wirklich wissen wo er steht.

Eine Spielklasse höher findet nur ein Spiel statt. Die Cottbus Crayfish treffen am Samstag um 15 Uhr im Neubrandenburger Badeweg auf die Tollense Sharks. Beide Teams sind in dieser Spielzeit noch sieglos. An gleicher Stelle wird bereits ab 11 Uhr gespielt. Die A-Jugend der Gastgeber empfängt die Berlin Bullets zum Spiel in der Gruppe A der Jugendoberliga. Am Sonntag spielen ab 15 Uhr dann noch zwei Brandenburger Teams der Gruppe C. Die Crayfish-Jugend fährt in das Lößnitzstadion nach Radebeul, während die Frankfurt O. Red Cocks auf dem Wettkampfplatz des LSV Süd/West nach Leipzig müssen.

Ebenfalls auswärts werden die Potsdam Royals antreten, Gastgeber am Sonntag um 15 Uhr sind die bisher ungeschlagenen Paderborn Dolphins. Gespielt wird im Hermann-Löns-Stadion. Die A-Jugend der Königlichen spielt zeitgleich in Chemnitz ihr Rückspiel bei den Varlets. Das andere Spiel der Jugendregionalliga wird um 16 Uhr in der Lipschitzallee angepfiffen. Der ungeschlagene Tabellenführer Berlin Bears empfängt die Leipzig Junior Lions.

Eröffnet wird das Wochenende mit zwei Spielen in Spandau. Bereits um 11 Uhr treffen der Tabellenerste und der Tabellenletzte der B-Jugendliga Gruppe A aufeinander. Um 15 Uhr sind dann die Spandau Bulldogs Ladies das gastgebende Team für die Bielefeld Bulldogs. Die Verliererinnen übernehmen bis zum nächsten Spieltag die rote Laterne in der 2. Damenbundesliga.

FacebookTwitterGoogle+Share