Ansetzungen 27./28.08.2016

Einige wenige Spiele stehen am letzten Wochenende der Schulferien auf dem Programm, bevor es dann für einige Teams in die heiße Saisonphase geht.

Einen lockeren Aufgalopp des unbesiegten Spitzenreiters der Regionalliga wird Cottbus an diesem Samstag mit Sicherheit nicht erleben. Nachdem die Rostock Griffins die zweite Mannschaft der Berlin Rebels am vergangenen Samstag in die Oberliga geschossen haben, wird der Aufstiegsaspirant seine zwei verbleibenden regulären Saisonspiele mit Sicherheit zur Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde nutzen. Die Crayfish, die ab 16 Uhr im LA-Stadion Gastgeber sind, bringen als Tabellenzweiter ideale Voraussetzungen für ein solches Vorbereitungsspiel mit.

Eine Stunde später ist Kickoff für die Potsdam Royals. Diese treten am Moormannskamp beim Tabellenletzten der GFL 2 Gruppe Nord an. Das Hinspiel gewannen die Königlichen mit ganzen vier Punkten Vorsprung. Da die Royals immer gut für knappe Entscheidungen sind, ist auch diesmal unabhängig von der Tabellenkonstellation ein spannendes Spiel bei den Ritterhude Badgers zu erwarten.

Die Erstligisten spielen alle am Sonntag. Den Anfang machen die Berlin Kobra Ladies. Einen Punkt benötigen die Titelverteidiger aus ihren letzten beiden Spielen für das Heimspielrecht in den Playoffs. Wer Zweifel am Erreichen dieses Zieles hat oder einfach nur interessiert ist, sollte sich um 14 Uhr an der Kieler Moorteichwiese einfinden, dem Spielort des Heimspiels der Kiel Baltic Hurricanes.

Um 15 Uhr finden dann die anderen Spiele statt. Im Poststadion treffen die Berlin Adler auf die Hamburg Huskies. Will das Heimteam am kommenden Samstag in Hildesheim ein echtes Endspiel um Platz 5 der GFL Gruppe Nord haben, müssen die Hansestädter geschlagen werden.

Einen ganz anderen Anspruch haben die Gastgeber im Mommsenstadion. Für die Berlin Rebels, die zwischenzeitlich auf Platz 3 der Tabelle abgerutscht sind, ist noch alles drin. Ein Heimsieg gegen den Relegationsteilnehmer Düsseldorf Panther eröffnet vor dem alles entscheidenden Spiel beim Deutschen Meister die besten Möglichkeiten. Dieser muss bereits am Samstag bei den Dresden Monarchs antreten und da sind schon einige Punkte liegengeblieben.

Ein ebenfalls nicht unbedeutendes Spiel findet am Sonntag um 15 Uhr am Wasserturm in Eberswalde statt. Die heimischen Warriors empfangen die Berlin Kobras. Beide Teams haben noch Aufstiegschancen, die Gäste die wenigsten Minuspunkte.

FacebookTwitterGoogle+Share