Ergebnisse 19./20.09.2015

Veröffentlicht von

Keine Überraschungen hielt das letzte Footballwochenende bereit. Alle Favoriten gewannen ihre Spiele deutlich, auch wenn einige erst gewisse Anlaufschwierigkeiten überwinden mussten.

Die U17 der Berlin Bears erzielte auch im letzten Saisonspiel keinen Score und sorgte somit für einen traurigen Negativrekord seit Einführung der B-Jugendliga Ost. Gegner Berlin Adler gewann das Playoffviertelfinale erwartet hoch mit 49:00. Die Spandau Bulldogs, Tabellenzweiter dieser Vorrundengruppe setzte sich mit 41:19 gegen die Berlin Thunderbirds durch.

Auch die beiden Erstplatzierten der anderen Vorrundengruppe gewannen ihre Heimspiele deutlich. Die Berlin Kobras schickten die Chemnitz Claymores mit 60:06 nach Hause und die Berlin Rebels gewannen das andere preußisch/sächsische Duell mit 30:09. So bleibt nach den ausgetragenen Spielen vom Wochenende die Frage, ob auch in 2016 ein Viertelfinalspieltag der B-Jugend auf dem Saisonplan stehen sollte.

Die A-Jugend der Berlin Bullets beendete ihre Saison mit einer ausgeglichenen Punktebilanz, unterlag aber am Samstag mit 20:38 den gastgebenden Jenaer Hanfrieds. Diese belegen nun den 2.Platz in der Jugendoberliga Ost und qualifizierten sich somit für die Aufstiegsspiele in die Jugendregionalliga.

Das Herrenteam der Marzahner konnte am Sonntagnachmittag ebenfalls nicht gewinnen und unterlag dem Tabellenführer der Landesliga Ost Gruppe A mit 00:34. Wegen vieler Verletzter mit nur 21 Spielern antretend, waren die Gastgeber den Berlin Thunderbirds aber lange Zeit nicht so unterlegen, wie es der Endstand den Anschein hat. Zu Spielbeginn und zu Beginn der zweiten Halbzeit vermochten es die Bullets nicht, aus aussichtsreichen Feldpositionen heraus zu punkten. Beide Quarterbacks hatten bei mitunter starkem Regen erhebliche Mühe, ihre Bälle an den Mann zu bringen. So spielte sich das Geschehen hauptsächlich am Boden ab und die Gäste, die mit doppelter Spieleranzahl antreten konnten, waren dabei natürlich mit zunehmender Spielzeit kräftemäßig im Vorteil. Nachdem sich im Spielverlauf weitere Spieler des Gastgebers verletzten, einigten sich beide Trainer auf ein Spielende und der Referee beendete die Partie kurz vor Ende des dritten Spielabschnittes.

Sieglos blieb weiterhin das Oberligateam der Erkner Razorbacks, das wieder einmal lange mithielt, aber am Ende doch das Spielfeld als Verlierer verlassen musste. Nach dem 10:21 bei den Chemnitz Crusaders verbleibt nun nur noch eine Chance auf einen Sieg und der soll nun gegen die zweite Mannschaft der Berlin Rebels erzielt werden.

Neben diesen Partien fand am Samstag auf dem Homefield der Berlin Bears das abschließende Turnier der Altersgruppe der 10-13jährigen statt. Die Spandau Bulldogs gewannen das Spiel um den ersten Platz gegen die Berlin Rebels mit 40:07. Dritter wurden die Berlin Adler, vor den Berlin Thunderbirds und den Eberswalder Warriors. Die Gastgeber des Turniers belegten den sechsten und letzten Platz.