Ergebnisse 23./24.04.2016

Veröffentlicht von

Das Footballwochenende begann am Samstag im Süden Berlins mit zwei Heimspielen der Berlin Thunderbirds. Während die A-Jugend beim 15:02 gegen die Leipzig Junior Lions keine Mühe hatte, ging es im nachfolgenden Spiel der Oberliga spannender zu. Die Spandau Bulldogs waren konzentrierter als in der Vorwoche. Was dem Absteiger aus der Regionalliga letztlich den Sieg brachte, war aber eine umstrittene Entscheidung der sechsköpfigen Schiedsrichtercrew, die acht Sekunden vor Spielende nach einem Pass in die Endzone des Gastgebers auf Touchdown entschied. Dass dieser Sieg überhaupt möglich wurde, lag aber sicher auch an der noch fehlenden Cleverness des Aufsteigers, der bereits im Hinspiel viele Chancen ausließ, was aber da noch ohne Folgen blieb. Trotzdem war Head Coach Martin Lutzke mit der Leistung seines Teams zufrieden. Das Interview zum Spiel ist hier zu nachzulesen.

Die Berlin Bears und die Berlin Kobras verbuchten im direkten Aufeinandertreffen jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Im Spiel der B-Jugendmannschaften siegten die Gäste mit 30:00, das Match der A-Jugendmannschaften entschieden die Gastgeber mit 34:00 für sich. Eine Spielklasse tiefer wurde in Frankfurt /O. gespielt, die heimischen Red Cocks gewannen gegen die Radebeul Surburbian Foxes mit 23:00. Überraschend war das 32:21 der B-Jugend der Erkner Razorbacks gegen die Spandau Bulldogs.

Zwei Spiele mit regionaler Beteiligung fanden in der GFL-Juniors statt. Einen insgesamt auch in der Höhe verdienten Sieg landeten die Berlin Rebels beim 35:00 gegen die Spandau Bulldogs. Auch in diesem Spiel der Vorstädter lief im Angriffsspiel wieder nichts zusammen. Zwei Fumbles und eine Interception waren immerhin weniger Turnover als beim Heimspiel gegen die Dresden Monarchs. An der Spitze dieser Gruppe marschieren die Sachsen im Gleichschritt mit dem Halbfinalisten des letzten Jahres. Die Berlin Adler sorgten beim 15:08 gegen die Hamburg Young Huskies für die zweite Saisonniederlage der Norddeutschen. Den dazugehörigen Spielbericht gibt es hier.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Vorbilder der Adler-Jugend. Im Big6-Vorrundenspiel gegen die Swarco Raiders Tirol lief von Anfang an überhaupt nichts zusammen. Am Ende hieß es 00:58, für den sechsfachen Deutschen Meister und zweifachen EuroBowl-Gewinner kann es jetzt nur noch aufwärtsgehen. Foto Copyright: frtp.de_Dannhaus

2016_04_24_91179-hp

Mehr Fotos von diesem Spiel sind hier zu sehen.