Ergebnisse 17./18.10.2015

Veröffentlicht von

Keine Erfolge gab es vom 1.Turniertag des Jugendländerturniers 2015 der U19 aus Stuttgart zu vermelden. Die Landesauswahl aus Berlin/Brandenburg unterlag im ersten Spiel dem Titelverteidiger aus Baden-Württemberg mit 0:10. Das Laufspiel, welches in der ersten Halbzeit die erforderlichen Raumgewinne gegen die „Lions“ bringen sollte, konnte diese nicht in Verlegenheit bringen. Dank einer gut eingestellten Defensive hieß es zum Pausenpfiff gegen den Favoriten nur 0:3. Nach der Halbzeit konnte der von den Quarterbacks der Berlin Adler geführte Angriff auch nicht überzeugen und brachte keine Punkte auf das Scoreboard.

In der zweiten Partie gegen die Landesauswahl aus Niedersachsen konnte die Offense erneut keine Punkte erzielen und musste sogar einen Safety hinnehmen. Am Ende ging das Spiel mit 0:22 verloren.

IMG_5424-hp

Das dritte Vorrundenspiel in der „Gruppe Schwarz“ gegen Hessen brachte dann die Entscheidung darüber, wer am 2.Turniertag gegen den Abstieg aus der A-Gruppe würde antreten müssen. „Big East“ konnte zwar zwei Mal punkten, aber insgesamt gesehen gelang vor allem der Offense wieder ziemlich wenig. Zudem zeigte sich jetzt, und das nicht nur auf dem Scoreboard, wieviel Zeit die eigene Verteidigung (über den Spieltag gesehen) auf dem Platz verbringen musste. Das Match endete mit einem 14:26 aus der Sicht von „Big East“.

20151018_0641

Am Sonntag fand dann das Spiel um Platz 7 gegen Rheinland-Pfalz/Saarland und auch in diesem überzeugte die Auswahl des AFCVBB trotz eines 21:15 nicht. Mit einer Energieleistung konnte wenige Sekunden vor Spielende eine Niederlage und somit der Abstieg abgewendet werden. Alter und neuer Titelträger sind die BaWü „Lions“ durch ein 18:10 gegen die Auswahl Bayerns. Mehr Fotos von den Spielen der Auswahl gibt es hier.

Auch in Brandenburg wurde gespielt. Am Samstagabend zeigten die Erkner Razorbacks, dass sie das Siegen nicht verlernt haben und gewannen den „Barnim Bowl“ gegen die Eberswalder Warriors mit 40:14.