Ergebnisse 13.08./14.08.2016

Veröffentlicht von

Auch an diesem Wochenende gab es keine Siege für die Berliner Teams. Immerhin konnten die Potsdam Royals in Lübeck bei den Cougars gewinnen. Durch den 24:19 Erfolg, der erst durch einen starken Schlussabschnitt gesichert wurde, festigte das Team von Head Coach Michael Vogt den dritten Tabellenplatz in der Gruppe Nord der GFL2.

Ebenfalls auf dem dritten Tabellenplatz stehen nun die Berlin Rebels. Im Spitzenspiel der GFL Gruppe Nord unterlagen die Charlottenburger am Samstagnachmittag in Dresden mit 36:40. Der Spielbericht von diesem bis zum Ende hochspannenden Match ist hier veröffentlicht.

Kein Bein an die Erde bekamen leider wieder einmal die Berlin Adler. Auf ihrer Webseite kann ein Spielbericht vom 00:52 am Sonntagnachmittag nachgelesen werden. Foto: Jan Baldszuhn. Seine Bildergalerie vom vorletzten Heimspiel der Adler hat Jan Baldszuhn hier veröffentlicht.

2016-08-14-adler_lions_014-hp

Das Gastspiel des Deutschen Meisters aus Braunschweig hat aber keine Auswirkungen auf die Tabelle der GFL Gruppe Nord. Da die Hildesheim Invaders ihr Heimspiel gegen die Hamburg Huskies überraschend mit 28:30 verloren, haben die Adler immerhin weiter gute Chancen auf Tabellenplatz 5. Zum Erreichen dieses Zieles ist aber eine gehörige Leistungssteigerung vonnöten. Foto: frtp.de_Dannhaus.

frtp_2016_08_14_94393-hpWeitere Fotos von Stephan Dannhaus sind hier zu sehen.

Schlechtere Karten als vor dem Spieltag haben die Berlin Bears im Hinblick auf den Klassenerhalt der Regionalliga. Das 15:41 bei den Tollense Sharks nützt vor allem der zweiten Mannschaft der Berlin Rebels, die weiter darauf hoffen kann, dass die Bears die für den Klassenerhalt erforderlichen zwei Punkte nicht einfahren werden.