Ergebnisse 13./14.06.2015

Veröffentlicht von

Durch das 24:03 bei den Düsseldorf Panthern hält das GFL-Team der Berlin Rebels Anschluss an die vorderen Tabellenplätze der Gruppe Nord. Für die Berlin Adler ist nach der 19:44 Heimniederlage gegen Liganeuling Hamburg Huskies der Playoffzug in dieser Saison wohl abgefahren. Foto: Dannhaus/frtp.de

frtp_2015_06_13_86103-hpMehr Bilder von diesem Spiel gibt es unter: http://www.frtp.de/2015huskiesatadler

Fast umgekehrte Entwicklung in der GFL-Juniors Gruppe Nord: Hier gewannen die Adler das Spiel gegen den Lokalrivalen Berlin Rebels mit 58:00 und stehen kurz vor dem Einzug in das Playoffviertelfinale. Die Rebels hingegen bleiben auch nach dem achten Spiel sieglos. Auch die Spandau Bulldogs mussten eine deutliche Niederlage hinnehmen. Sie verloren ihr Heimspiel gegen die Hamburg Blue Devils am Samstag mit 13:56.

Das U17-Jugendteam der Spandau Bulldogs dagegen feierte in der Gruppe A der B-Jugendliga Ost gegen die Chemnitz Claymores einen 20:00 Sieg. Der Sieg von Tabellenführer Berlin Adler gegen die Dresden Monarchs fiel mit 34:07 noch etwas deutlicher aus. In der Gruppe B gewannen die Berlin Rebels bei den Berlin Bears mit 41:00 und haben nun 08:00 Punkte.

In der Jugendregionalliga Ost gewann das U19-Team der Berlin Bears am Sonntag mit 13:10 bei den Leipzig Lions. Die Cottbus Crayfish hatten gegen den Tabellenführer der Jugendoberliga Ost Chemnitz Varlets keine Chance und verlor mit 00:44.

Die Potsdam Royals gewannen ihr Auswärtsspiel bei den Bulldogs in Bielefeld mit 32:24 und haben nun nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer der GFL2 Paderborn Dolphins, die überraschend klar bei den Hildesheim Invaders den Kürzeren zogen.

Der Vizemeister der Deutschen Flagfootballiga Berlin Bears traf am Sonntagnachmittag auf die Dresden Monarchs. Das Hinspiel hatten die Bears mit 22:10 für sich entscheiden können. Beim 21:17 hatten die Gastgeber mehr Mühe als erwartet und liefen lange Zeit einem deutlichen Rückstand hinterher. Erst 20 Sekunden vor Spielende konnten die Bears das Spiel noch drehen. Für Siege in den entscheidenden Spielen um die Meisterschaft in der Liga Ost gegen die Leipzig Lions ist aber eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich.

20150614_163044-hp