Jugendnationalmannschaft beendet erfolgreiches Ostercamp

Veröffentlicht von

Die Jugendnationalmannschaft absolvierte vom 04. bis 07. April ihr Trainingslager in Rheine. Dieser Termin wurde ursprünglich gewählt, um zum Ende des Camps das EM-Qualifikationsspiel gegen Spanien zu bestreiten. Nach der kurzfristigen Absage von Spanien sprang der Regionalligist Bochum Cadets dankenswerterweise ein und ermöglichte es so, die im Camp einstudierten Plays unter realen Bedingungen zu testen.

Nach nur drei Tagen gemeinsamer Vorbereitung, bei dem u.a. auch ein Scrimmage mit den Rheine Raptors durchgeführt wurde, konnte das neu formierte Team überzeugen und gewann die überlegen geführte Partie gegen die Senioren der Cadets mit 40 : 7.

Nach anfänglicher Unsicherheit fand das Team immer mehr zusammen und die harte Arbeit des Camps konnte in gelungene Aktionen umgesetzt werden. Alle eingesetzten Quarterbacks warfen TD-Pässe und führten ihre Offense souverän. Gelunge Laufspielzüge der agilen Runningbacks, über eine gute arbeitende Offense Line, brachten ansprechende Raumgewinne. Auch die Defense setzte das Erlernte sicher um, ließ kaum Raumgewinn der Cadets zu und erzwang mehrere Ballverluste.

Auf Seiten der Jugendnationalmannschaft ist als Fazit festzustellen, dass viele Dinge schon sehr gut funktionieren und die Zeit im Camp offensichtlich sehr gut genutzt wurde.

In den noch folgenden zwei Tagescamps (9.5. und 28.7. ) gilt es daher, auf den gelungenen Dingen weiter aufzubauen und die Schwachstellen – hier wäre in erster Linie nach dem frühen verletzungsbedingten Ausfall des planmäßigen Kickers das Kicking Game sowie die teilweise überflüssigen Unkonzentriertheiten, die leider des Öfteren gute Ausgangspositionen zunichte machten – auszumerzen.