US-Quarterback übernimmt die Offense der Berlin Bears

Veröffentlicht von
Die Berlin Bears spielen in der Saison 2016 mit neuem Quarterback aus dem wunderschönen San Jose in Kalifornien. Der 22-jährige, 1,88m große Casey Mintz übernimmt ab April 2016 die Führung in der Offense der Berlin Bears.
Casey kommt von der Humboldt State University, wo er als „Red Shirt“ Student über fünf Jahre bei den Humboldt Jacks eine feste Größe im Team war und hohes Ansehen genoss. Der Pocket-Passer hat in seiner Karriere mehrere Tausend Yards erworfen und wird den Bears in Sachen Passing-Game einen gehörigen Schub nach vorne verpassen. Casey machte seinen Abschluss in Psychologie 2015 und wird die Bears auch als Coach unterstützen.
 Casey Mintz: „Ich selbst war noch nie außerhalb der USA, bin daher sehr gespannt und freue mich sehr, meine neuen Teamkameraden kennen zu lernen und mit den Berlin Bears erfolgreichen Football zu spielen.“
„Wir sind sehr erleichtert, dass es mit Casey geklappt hat“, so Vizepräsident Marcus Döbler. „Nach einer mäßigen Saison 2015
(zahlreiche Verletzte) war es mir ein Herzenswunsch, unseren Spielern zu helfen und sie neu zu motivieren. Nach intensiven Gesprächen mit Casey, sind wir guter Hoffnung, dass wir hier nun genau den richtigen gefunden haben.“
 Casey Mintz wird am 10. April in Berlin landen und sein Training mit den Bears aufnehmen, um dann am 30. April gegen die Berlin Rebels II erfolgreich in die Saison zu starten.
 Wir freuen uns alle sehr auf die kommende Saison und wünschen allen Teams eine verletzungsfreie Saison 2016.
Quelle: Berlin Bears