Ergebnisse 14.05./15.05.2016

Über 1.000 Zuschauer fanden den Weg in den Potsdamer Luftschiffhafen und sahen einen 40:25-Heimerfolg der Royals gegen die Bielefeld Bulldogs. Nach ausgeglichenen drei Spielabschnitten zogen die Gastgeber im letzten Viertel das Tempo an. Dem hatten die Westdeutschen nichts mehr entgegenzusetzen. Zuvor gewann die heimische A-Jugend gegen die Chemnitz Varlets mit 50:14. Tabellenführer der Jugendregionalliga bleiben die Berlin Bears, die ihre Heimaufgabe gegen die Berlin Thunderbirds mit 28:14 lösten und dabei weniger Probleme als erwartet hatten. Im dritten Spiel der zweithöchsten A-Jugendliga gewannen die Leipzig Junior Lions bei den Berlin Kobras mit 07:06.

Auch das Regionalligateam der Sachsen verließ als Sieger den Platz. Mehr zum 42:17 bei der zweiten Mannschaft der Berlin Rebels gibt es hier. Das zweite Spiel in dieser Spielklasse endete auch mit einem Auswärtserfolg. Die Rostock Griffins erwiesen sich als viel zu stark für die gastgebenden Berlin Bears und siegten ungefährdet mit 25:00. Die Bears haben dazu einen Spielbericht veröffentlicht. Dieser ist ebenfalls in der Teamzone zu finden. Foto: Berlin Bears.

DSC_3324-hp

Das GFL-Team der Berlin Adler holt zwei wichtige Punkte im Kampf gegen eine mögliche Relegation. Wie im vergangenen Jahr gab es einen Sieg bei den Hamburg Huskies, diesmal mit 17:14. Die Razorbacks kehrten ebenfalls mit einem Auswärtssieg nach Erkner zurück. Der Absteiger in die Landesliga gewann mit 22:12 bei den Wolgast Vandals.

Den höchsten Tagessieg sahen die Besucher im Stadion Wilmersdorf. Die Berlin Kobra Ladies schickten erwartungsgemäß das Damenbundesligateam aus Kiel mit 56:00 nach Hause und machten bereits im ersten Saisonspiel klar, dass sie auch im diesjährigen Titelrennen wieder die Favoritinnen sind. Foto: Jan Baldszuhn.

20160514-kobra_ladies_baltic_hurricanes_ladies_076-hp

Mehr Fotos von diesem Spiel gibt es hier. Die Spandau Bulldogs Ladies konnten in der 2. Damenbundesliga gegen die Hamburg Blue Devilyns mit 26:16 ihren ersten Saisonsieg erringen.

Am Pfingstsonntag spielten dann noch zwei weitere Mannschaften der Rebels. Während das Bundesligateam ein zumindest in den Schlussminuten packendes Spiel gegen die Kiel Baltic Hurricanes mit 19:17 gewinnen konnte (hier der Spielbericht dazu), verlor die Charlottenburger B-Jugend mit 07:20 bei den Berlin Kobras, die nunmehr das einzige ungeschlagene Team in der Gruppe der B des regionalen U17-Spielbetriebs sind.

FacebookTwitterGoogle+Share