Aussetzung des Spielbetriebes bis 30.04.2020

Veröffentlicht von

Aufgrund der Corona-Pandemie werden wir den Spielbetrieb in Berlin und Brandenburg vorerst bis 30.04.20 aussetzen. In diesem Zeitraum werden wir keine Ligaaktivitäten, Spiele, Freundschaftsspiele, Lehrgänge, Ligatreffen oder ähnliches im American Football oder Cheerleading durchführen bzw. anbieten. 

In Berlin und Brandenburg sind die meisten Schulen und somit auch Sportstätten bis zum Ende des letzten Osterferienwochenendes am 19.04.20 gesperrt. Selbst wenn danach die Vorsichtsmaßnahmen gelockert würden, setzen wir den Spielbetrieb bis Ende April aus, damit die Trainingsrückstände aufgeholt werden können.

Wir empfehlen Euch zudem, den Trainingsbetrieb vorerst auszusetzen und die weiteren Entwicklungen abzuwarten. Sobald es etwaige Entwarnungen gibt, werden wir gemeinsame mit den Ligaobleuten Lösungen zur Aufnahme des Spielbetriebes und der dann neu zu entwickelnden Zeit- und Spielpläne finden. 

Eine Übersicht eventuell hilfreicher Links findet Ihr hier beim LSB Brandenburg: https://lsb-brandenburg.de/wichtige-infos-zum-coronavirus-fuer-sportvereine/

Wir werden uns in den kommenden Wochen eng mit dem AFVD, unserem Spielverbundspartner AFCV Mecklenburg-Vorpommern, den Landessportbünden Berlin und Brandenburg und weiteren Stellen austauschen, um weitere Handlungsempfehlungen über den April hinaus zu geben.

Die Geschäfts- und Passstellen sind vorerst weiterhin besetzt, aber für den Publikumsverkehr gesperrt. Bitte wendet Euch per Mail oder Telefon an die jeweiligen AnsprechpartnerInnen. 

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!
Euer Vorstand des AFCVBB