Ansetzungen 02.07./03.07.2016

Veröffentlicht von

Im Potsdamer Luftschiffhafen finden die einzigen Spiele des heutigen Samstags in der Region statt. Ab 11 Uhr spielen die A-Jugend der heimischen Royals und der Berlin Thunderbirds gegeneinander. Nur der Gastgeber wäre bei einem Sieg eventuell in der Lage, den einsam an der Spitze stehenden Berlin Berlin Bears am Ende doch noch ein Bein zu stellen. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. Ab 16.30 Uhr wird dann in der GFL2 gespielt. Zu Gast sind die Ritterhude Badgers. Bei bisher zwei Siegen gegen die Schlusslichter der Tabelle ist das eine lösbare Aufgabe für die Hausherren.

Die übrigen Teams der Region, die am Samstag antreten müssen, sind allesamt auf Reisen. Die Berlin Kobra Ladies haben mit den Hamburg Amazons zwar den weitesten Weg, aber die einfachste Aufgabe vor sich. Kickoff ist um 15 Uhr am Hamburger Jahnring.

Die A-Jugendmannschaften der Berlin Bullets und der Erkner Razorbacks treten in Mecklenburg-Vorpommern an. Beide spielen zeitgleich ab 11 Uhr und haben bei den punktgleichen Tabellenführern der Jugendoberliga Rostock Griffins und Tollense Sharks schwere Aufgaben vor sich.

Die Regionalligamannschaften der Gastgeber spielen anschließend ebenfalls gegen Teams aus Berlin/Brandenburg. Der Jahn-Sportpark in Rostock-Warnemünde sieht ab 15 Uhr das Spitzenduell gegen den Tabellenzweiten Cottbus Crayfish. Eine Stunde später wollen in die Gastgeber im Neubrandenburger Stadion Datzeberg die Hinspielniederlage gegen die zweite Mannschaft der Berlin Rebels egalisieren.

Am Sonntag treten zum zweiten Mal in dieser Saison die GFL-Teams der Berlin Adler und der Berlin Rebels parallel zu ihren Heimspielen an. Das für alle Footballinteressierten unglückliche Ergebnis der Saisonplanung der höchsten deutschen Spielklasse wird sich am 28.08. erneut wiederholen. Am interessantesten in den beiden Partien ab 15 Uhr im Poststadion und im Stadion Wilmersdorf ist, wo sich die beiden Gastteams in der Tabelle festsetzen. Die Kiel Baltic Hurricanes benötigen einen Sieg bei den Adlern, um im Playoffviertelfinale eventuell ein Heimspiel haben zu können. Die Hamburg Huskies, vor der Saison als Playoffkandidat gehandelt, kämpfen beim überraschenden Tabellenführer um den Anschluss an die Playoffplätze.

Das wichtigste Spiel in dieser Saison steht für die Adler-Jugend an. Das am 19.06. abgesagte Spiel bei den Hamburg Young Huskies entscheidet darüber, wer in die Playoffs kommt. Die Gäste waren lange Zeit unangefochtener Spitzenreiter der GFL-Juniors Gruppe Nord und haben sich erst durch die überraschende Niederlage bei den Hamburg Blue Devils in die jetzige Situation gebracht. Am morgigen Sonntag reicht dem Team von Head Coach Daniel Kiffner ein Unentschieden. Kickoff ist um 15 Uhr am Ladenbeker Weg. In der Jugendoberliga Gruppe C spielen ab 14 Uhr im Frankfurter Fritz-Lesch-Sportpark die Red Cocks und die Cottbus Crayfish gegeneinander. Beide Teams haben in dieser Saison bisher nicht verloren.

Die mit den wenigsten Minuspunkten belasteten Spandau Bulldogs können auch nach Pluspunkten Tabellenführer der Oberliga werden. Voraussetzung ist ein Sieg am Sonntag ab 15 Uhr im Helmut-Schleusener-Stadion gegen den bisher sieglosen Tabellenletzten Erfurt Indigos. Die Berlin Kobras spielen zeitgleich im Stadion Wilmersdorf gegen die Wolgast Vandals in der Landesliga. Das letzte Spiel des Wochenendes bestreitet wieder einmal das Flagteam der Berlin Bears, dessen Spiel in der DFFL erst um 16.00 Uhr in der Lipschitzallee angepfiffen wird.