Ergebnisse 18.06./19.06.2016

Veröffentlicht von

Mit den meisten Teams traten am vergangenen Wochenende die Spandau Bulldogs an. Während die Seniors ihre Partien gewinnen konnten, verloren die Jugendmannschaften ihre Spiele. Den wichtigsten Erfolg der Vorstädter landeten die Ladies in Braunschweig. Mit dem 30:06 Auswärtserfolg gewannen die Damen den direkten Vergleich und stehen weiterhin auf Platz 2 der zweiten Damenbundesliga Gruppe Nord.

Nicht weniger wichtig war das 21:10 des Oberligateams gegen die Magdeburg Virgin Guards, durch den der Absteiger aus der Regionalliga nach Minuspunkten erstmalig die Tabellenführung übernimmt. Kein Bein an die Erde bekommt nach wie vor die A-Jugend in der GFL-Juniors Gruppe Nord, die am Samstag den Berlin Rebels mit 03:20 unterlag. In neun Spielen erzielte die Mannschaft lediglich 47 Punkte. Nur die Langenfeld Longhorns in der Gruppe West sind noch schlechter. Auch die U16 dümpelt weiterhin sieglos am Tabellenende der Gruppe A der B-Jugendliga dahin. Die Berlin Adler stehen nach dem 20:00 Auswärtserfolg in Spandau zum Ende ihrer Vorrundenspiele nur auf Platz 3 ihrer Gruppe und das ist nicht weniger überraschend.

Die Adler-Jugend hatte nach der überraschenden Spielabsage in Hamburg ein freies Wochenende und das GFL-Team in der zweiten Halbzeit des Heimspiels gegen die Hildesheim Invaders einen 16 minütigen kollektiven Blackout. Fünf Gästetouchdowns in Folge machten aus einer komfortablen 28:14 Führung am Ende eine 42:49 Niederlage.

Die Berlin Rebels sind dagegen in der GFL Gruppe Nord weiterhin on Top. Bei ihrem 30:24 gegen den alten und neuen EuroBowl-Gewinner New Yorker Lions profitierten die Charlottenburger vom Ausfall der wichtigsten Braunschweiger Offensivwaffen. Quarterback Grant Enders und Running Back David McCants wurden geschont. Foto: frtp.de_Dannhaus

frtp_2016_06_19_93057-hp

Hier gibt es weitere Bilder von diesem Spiel. Das Team von Head Coach Kim Kuci wusste dieses Geschenk zu nutzen und hat nun bereits fünf Punkte Vorsprung auf einen Nichtplayoffplatz. Die zweite Mannschaft der „Rebellen“ verlor beim Tabellenzweiten der Regionalliga Cottbus Crayfish mit 14:36 und findet sich mit ausgeglichener Bilanz im Tabellenmittelfeld wieder.

Sollten die Potsdam Royals ihren Aufwärtstrend beibehalten, würde am kommenden Samstag der Tabellenführer der GFL2 Gruppe Nord der Verlierer sein. Zum Abschluss ihrer fünf Auswärtspartien am Stück ließen sich die Königlichen auch von den Bielefeld Bulldogs nicht überraschen und siegten mit 56:34. Auch die A-Jugend bleibt weiter auf Kurs und bezwingt die Berlin Thunderbirds auf deren Platz mit 28:19, einen Heimerfolg der Südeberliner hatten ohnehin nur die wenigsten erwartet.

Einen Pflichtsieg errangen die Oberligaspieler um HC Martin Lutzke, die den Erfurt Indigos die fünfte Niederlage beibrachten und nach dem 23:06 vorerst keine Abstiegssorgen mehr haben dürften. Die B-Jugend der Donnervögel unterlag zu Hause im Spitzenspiel der Gruppe A der B-Jugendliga den Erkner Razorbacks mit 08:21 und verhalf den Randberlinern so zu einem der drei möglichen Auswärtserfolge in Berlin. Den zweiten erzielte das Landesligateam mit dem 19:06 bei den Berlin Bullets. Einen Spielbericht dazu gibt es hier. Auch die beiden A-Jugendteams spielten gegeneinander. Hier siegte das Heamteam ohne Probleme mit 53:06. Auch von diesem Spiel gibt es auf Football-Aktuell einen Spielbericht. Kurzberichte von allen Spielen der Razorbacks sind in der Teamzone veröffentlicht.

Die Berlin Bears errangen am vergangenen Wochenende einen Sieg und eine Niederlage. Wie erwartet unterlag die B-Jugend den Dresden Monarchs mit 19:31 und bleibt weiterhin das sieglose Tabellenschlusslicht. Die Senior Flags konnten sich in der DFFL gegen die Lübeck Cougars durchsetzen und bleiben Tabellenzweiter der Ost-Gruppe.