Ergebnisse 25./26.07.2015

Veröffentlicht von

Die Saison der A-Jugend der Berlin Adler geht weiter. Wie zu erwarten war, zogen die Schützlinge von Head Coach Daniel Kiffner am Samstag in das Playoffhalbfinale der GFL-Juniors ein. Allerdings taten sie sich dabei überaus schwer und siegten erst in den Schlusssekunden gegen die Holzgerlingen Twister durch ein Field Goal mit 24:22. Im Halbfinale treffen die Adler auf die Dortmund Giants, die im anderen Viertelfinalspiel bei den Saarland Hurricanes mit 50:00 die Oberhand behielten. Foto: Jan Baldszuhn. Mehr Fotos vom Spiel gibt es hier.

2015-07-25-adler_twister_051-hp

Anschließend gewann das GFL-Team der Berlin Adler gegen die Düsseldorf Panther mit 27:07. Wieder einmal war Quarterback Lemar Johnson der beste Spieler der Adler auf dem Platz. Drei Touchdownpässe und ein eigener 19-Yard-Lauf in die gegnerische Endzone brachten den Gastgebern den ersten Sieg in dieser Saison. Dieser reichte wegen des verlorenen direkten Vergleichs jedoch nicht, um das Tabellenende der GFL Gruppe Nord zu verlassen. Foto: Jan Baldszuhn. Mehr Bilder von diesem Spiel sind hier zu finden.

2015-07-25-adler_panther_024-hp

Die Berlin Rebels sind nach der 21:45 Heimniederlage gegen die Dresden Monarchs aus den Playoffrängen der GFL Gruppe Nord gerutscht. Ein Spielbericht dazu gibt es in der Teamzone.

Auch die Potsdam Royals haben einen großen Rückschlag hinnehmen müssen. Eine 07:00 Führung bei den Hildesheim Invaders zur Halbzeit reichte am Ende nicht. Die Niedersachsen drehten das Spiel im dritten Spielabschnitt und gewannen am Ende mit 14:07. Die Royals sind nunmehr Tabellendritter der GFL 2 Gruppe Nord mit vier bzw. fünf Punkten Rückstand auf die Paderborn Dolphins und die Invaders )nach Minuspunkten gerechnet.) Weiterhin im Aufstiegsrennen sind auch noch die Lübeck Cougars und die Cologne Crocodiles.

In der Regionalliga Ost gewannen die Cottbus Crayfish ein ausgeglichenes Spiel mit 21:16 bei den Leipzig Lions und tauschten mit den Berlin Bears die Tabellenplätze. Der Rückstand auf Tabellenführer Rostock Griffins ist jedoch von beiden Berliner Teams nicht mehr aufzuholen.

Überraschend deutlich fiel der Sieg der Berlin Kobras bei den Halle Falken in der Landesliga Ost aus. Die Kobras sind nach dem 60:06 Auswärtserfolg in Halle nun das einzige ungeschlagene Team in der Gruppe B und von der Tabellenspitze nicht mehr zu verdrängen.