Funktionsteam des AFCVBB e.V. für die Jugendlandesauswahl 2018 ernannt – wir stellen vor: Unsere Schiedsrichter

Veröffentlicht von

Wenn am 27.10. der erste Kick Off des Turniers ausgeführt wird, werden sieben Menschen in schwarz-weißer Uniform als drittes Team auf dem Platz stehen. Traditionell entsendet jeder Landesverband natürlich auch Schiedsrichter zum Turnier. Aus Berlin werden vier Unparteiische mit in Oldenburg sein. Zwei von Ihnen wollen wir etwas genauer vorstellen.

Yvonne Mechsner ist seit mittlerweile 15 Jahren als Schiedsrichterin im Einsatz. Bereits seit 10 Jahren ist sie im Besitz der B-Lizenz. Am liebsten steht sie natürlich als Whitehat auf dem Feld. Zu Ihrer Motivation auf dieser Position sagt sie: „Warum kann ich gar nicht so genau sagen, aber es gibt zwei Punkte, die sich von den restlichen Positionen stark unterscheiden. Der erste und offensichtlichste Punkt ist natürlich die Verantwortung als Crew Chef. Man pfeift immer mit anderen Leuten zusammen, muss sich immer wieder neu auf andere Leute einstellen, mal mehr, mal weniger. Kommt auf die Erfahrung der Crew Mitglieder an. Was im sogenannten Pre-Game (das Besprechen vor dem Spiel) beginnt, endet dann nach dem Spiel mit einer kleinen Manöverkritik. Ich finde es schön, wenn ich anderen Schiedsrichtern was beibringen kann und ich sehe, dass meine Tipps umgesetzt werden. Der zweite Punkt ist, dass ich mich hinter der Line einfach am sichersten fühle. Die Gefahr hier umgerannt zu werden, ist nicht so hoch.“

Auch wenn es immer wieder Momente gibt, in denen Mechsners Geduld auf eine harte Probe gestellt wird und sie sich einen faireren Umgang miteinander wünscht, insbesondere wenn sie und ihre Crew mal wieder von Trainern, Spielern und Betreuern permanent bei ihrer Arbeit kritisiert werden, ist ihre Motivation ungebrochen und man darf hoffen, dass sie der Berlin-Brandenburger Schiedsrichter-Crew noch lange angehören wird.

Florian Zawodsky steht seit sechs Jahren mit schwarzer und weißer Mütze auf dem Feld. Der B-lizenzierte Referee pfeift dabei nicht nur in Berlin und Brandenburg. Auch in Baden-Württemberg ist er im Einsatz und als ob das nicht weit genug weg wäre besteigt Florian auch gerne mal den Flieger nach Down Under. 2014 hat er eine komplette Saison in Queensland, Australien gepfiffen und wird dies in der kommenden Saison dort wieder tun.

Und wenn es nicht Berlin oder ein ferner Kontinent ist dann tingelt Zawodsky von US-Militärstützpunkt zu Stützpunkt durch ganz Europa und pfeift dort die Spiele der jeweiligen High Schools.

Mit Yvonne und Florian werden Rene Schweinberger und Tino Hintze den Weg nach Oldenburg antreten. Wir wünschen allen vieren viel Spaß bei den Spielen und ein erfolgreiches amtieren.