Spielansetzungen 25./26.07.2015

Veröffentlicht von

Wie in jedem Jahr eröffnet die GFL-Juniors auch in diesem den Playoffreigen. Berlin ist mit einem Team vertreten. Das A-Jugendteam der Berlin Adler spielt am Samstag um 13 Uhr im heimischen Stade Napoleon gegen den Tabellenzweiten der Gruppe Süd Holzgerlingen Twister. Alles andere als ein deutlicher Sieg der Mannschaft von Head Coach Daniel Kiffner wäre eine Riesenüberraschung. Zur Erinnerung: Im Jahr 2009 trug die Adler-Jugend ihr letztes Playoffviertelfinalspiel in Berlin aus und holte drei Wochen später den JuniorBowl.

Ganz anders ist die Situation des Herrenteams der Adler. Diese sind von ihrer alten Stärke gegenwärtig sehr weit entfernt. Am Samstag hat das Team von Head Coach Eric Schramm nur noch die Möglichkeit, die rote Laterne der Gruppe Nord der GFL an die Düsseldorf Panther abzugeben. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Sieg im direkten Vergleich. Dafür sind nach der hohen Hinspielniederlage 30 Punkte aufzuholen. Auch dieses Spiel findet im Stade Napoleon statt. Kickoff ist am Samstag um 17 Uhr.

Eine Stunde später wollen die Berlin Rebels im Mommsenstadion ihre Minimalchance auf den Einzug in die Playoffs wahren. Wegen der beiden knappen Niederlagen gegen die Hamburg Huskies muss nun dafür ein Sieg gegen die Dresden Monarchs her. Diese reisen mit einem neuen Quarterback an. Wenn die Verteidigung um Rory Johnson dessen Radius einengen kann, haben die Charlottenburger gute Aussichten auf den fünften Saisonerfolg.

Fünf Saisonerfolge haben die Potsdam Royals bereits. Im Rückspiel bei den Hildesheim Invaders in der GFL 2 geht es aber um mehr. Insgesamt vier Teams können sich noch Hoffnungen auf den direkten Aufstieg machen. Die Royals haben in der aktuellen Tabelle die meisten Minuspunkte. Das Hinspiel haben die Königlichen Anfang Mai gegen die Invaders mit 47:48 verloren und müssen nun gewinnen, wenn sie im Aufstiegsrennen weiter ein ernsthaftes Wort mitreden wollen. Die Partie wird um 16 Uhr im Hildesheimer Eintracht-Stadion angepfiffen.

In der Regionalliga Ost steht an diesem Wochenende nur ein Spiel auf dem Programm. Die Leipzig Lions haben am Samstag um 16 Uhr in der Ratzelstraße die Cottbus Crayfish zu Gast. Mit dem Aufstieg haben beide Mannschaften nichts mehr zu tun, mit einem Sieg können zumindest die Gäste zwischenzeitlich ihr Punkteverhältnis ausgleichen.

Die Teams der Oberliga Ost haben an diesem und dem nächsten Wochenende spielfrei und auch in der Landesliga Ost findet nur ein Spiel statt. In der Dessauer Straße in Halle treffen sich am Sonntag um 15 Uhr die beiden stärksten Teams der Gruppe B zum ersten Mal in dieser Saison. Mit einem Sieg über die gastgebenden Falken könnten die Berlin Kobras auch nach Pluspunkten nicht nur die Tabellenführung übernehmen, sondern auch für eine Vorentscheidung in dieser Gruppe sorgen.